Echte und unechte Liegezeiten

Durchlaufzeiten und Liegezeiten: Bei manchem Beratungsansatz stehen diese im Fokus, deuten diese doch auf schlechte Organisation, Engpässe oder einfach auf mangelhaftes „Lean-Denken“ hin. Und um die Liegezeiten aufzuzeigen braucht man ja auch nicht viel zu machen. Man nimmt den Liefertag, man nimmt den Tag des Produktionsstarts und ermittelt die Differenz. Schon hat man die Durchlaufzeit, meist das zweite Objekt der Begierde in der Consultingwelt. Und jetzt zieht man noch schnell die Fertigungszeit laut Arbeitsplan ab, schaut auf gleiche Einheiten (also Umrechnung der Tage zu Stunden) und fertig ist die Problembeschreibung samt Kennzahl dazu. Aber leider falsch. Denn in der Realität ist es komplexer. Denn die nach oben dargestelltem Schema ermittelten Liegezeiten sind Bruttozeiten, oder einfacher: „unechte Liegezeiten“. Einfaches Beispiel zur Erläuterung. Der Prozess, der um 16:30 Uhr begonnen wurde und am nächsten Tag um 10:00 Uhr endet, hat bei einer Fertigungszeit von beispielweise 2 Stunden nach oben genanntem Schema eine Liegezeit von 15,5 Stunden. Wenn aber die Betriebszeit um 17:00 Uhr endet und erst am nächsten Tag um 7:00 Uhr beginnt, sieht die Sache schon anders aus. Denn dann ist die „echte Liegezeit“ nur 1,5 Stunden, ein Zehntel des anderen Wertes. In der Praxis ist häufig zu beobachten, daß bei den Liegezeiten, diese Berechnung genau NICHT gemacht wird, denn oft geben die Daten diese Details nicht unbedingt her bzw. muß die Berechnung eben genauer gemacht werden. Dazu kommen noch Wochenenden, Freischichten, kurze Freitage, Feiertage und Brückentage. Und dann sind die Themen, über die gesprochen werden, plötzlich ganz anders. Die Werte natürlich auch. Genauer hinschauen lohnt sich immer. Aber man muß auch wissen in welche Ecke man blicken muß, sonst nützt die beste Brille nichts.

Theorie ohne Praxis ist Chaos – Praxis ohne Theorie ist Willkür. Und deshalb gibt es beides bei Wetter Unternehmensberatung, Praxis und Theorie, zusammen mit Erfahrung. Damit aus dem Chaos keine Willkür wird. Fragen Sie uns.

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitswirtschaft, Optimierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.