„Keine Zeit“ – das Superwerkzeug

Was ist in den meisten Unternehmen das ultimative Argument? Ganz einfach, es lautet „keine Zeit“. Keine Zeit für Verbesserungen, keine Zeit für Mitarbeitergespräche, keine Zeit für Visualisierung, keine Zeit für Verbesserung der Prozesse, keine Zeit für Überarbeitung der Vorgaben. Nicht generell, nein, nur eben jetzt gerade und auch nicht in den nächsten drei (wahlweise, sechs, neun, zwölf) Monaten. Und schon gar nicht bevor… oder während…

Das Argument „keine Zeit“ ist der perfekte Verhinderer für alles, was irgendwie nach Fortschritt oder Veränderung klingt. Kein Bremsklotz sondern eben Nüchternheit, Vernunft, Rationalität sagen „keine Zeit“. Klingt besser als „keine Lust“, macht unangreifbar solange die Führungsebene es toleriert oder Angst vor leichter Verärgerung der nächsten Ebene hat. Mit „keine Zeit“ kann der Meister den Produktionsleiter steuern, der Produktionsleiter den Geschäftsführer, Unternehmensberater können wirksam verhindert werden ohne irgendwelche Argumente. Und immer wenn Sie hören „keine Zeit“ zu vielen Themen, die anstehen, dann wissen Sie: Fortschritt gibt es hier nicht. Jegliche Argumentation ist vergebens und verschwendete Energie solange „keine Zeit“ keine Konsequenzen hat.

Wir haben Zeit für Sie und Ihr Unternehmen. Notfalls nehmen wir sie uns eben. Haben Sie auch Zeit zuzuhören. Über Arbeitswirtschaft und / oder moderne Entlohnung? Wetter Unternehmensberatung.

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitswirtschaft, Führung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.