Warum Selbstkritik nicht existiert

Ich behaupte, Selbstkritik ist in der Arbeitswelt in Unternehmen nicht vorhanden. Kaum einer stellt seine bisherige Arbeit, seine Methoden, Vorgehensweisen und Erfolge in Frage. Für Mißerfolge werden andere, am besten externe Faktoren gesucht und fast immer gefunden. Und woher soll die Selbstkritik auch kommen? Der Vergleich zu anderen Vorgehensweisen fehlt, der Blick über die Grenzen des eigenen Unternehmens ist meist nicht vorhanden. Das ist prinzipiell auch nicht schlimm. Aber man muß bei der Analyse sich im Klaren sein, daß neue Impulse hier nicht entstehen können. Wer sich zb bis jetzt nur um Technik gekümmert und damit die Verbesserung der Produktivität gesucht hat, wird nicht ab sofort dies aufgeben und in der Organisation oder dem Mitarbeiter das Verbesserungspotential sehen wollen. Denn es schwingt dann immer mit, daß die bisherige Vorgehensweise falsch oder zumindest lückenhaft war. Und das will keiner im Unternehmen gerne eingestehen. Also müssen diese Impulse und anderen Sichtweisen immer von außen kommen und nicht als Alternative entweder oder sonders als Ergänzung verstanden werden können.

Advertisements

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s