Anständig sinnstiftend

Sinnstiftend soll die Arbeit sein. Sinnvoll alleine ist nicht mehr genug, meiner Zunft der Berater sei Dank. Was genau damit gemeint ist, bleibt unklar. Und deshalb ein weites Feld für Berater und sich selbst bewundernde Vorstände vor allem großer Unternehmen. Und da eben nicht alle Arbeiten sinnstiftend sein können, muß deshalb das Unternehmen oder die Produkte Sinn vergeben. Da aber es sehr schwer sein wird in jedes Telefonkabel, jeden Stecker oder ein Katzenklo die Zukunft der Menschheit oder gar des Universums hineinzudichten, bleibt nur das Unternehmen bzw. dessen Verhalten. Und so versuchen Vorstände zusammen mit PR-Beratungen dem Tun im Unternehmen besonderen Sinn einzuhauchen. Da dies meist nur mäßig gut gelingt, engagiert man sich. Mal werden Behinderte gefördert, mal Sportereignisse gesponsert. Ein anderes Mal wird man „nachhaltig“ und betont seine Verantwortung allem Möglichen gegenüber, besonders gut eignet sich der Klimawandel, die CO2-Vermeidung und die Umwelt dazu. Neuerdings ist noch der Kampf gegen rechts und das Engagement für Flüchtlinge, Kinder und sonstwie Hilfsbedürftige dazugekommen. Und was denkt der „normale“, einfache Mitarbeiter? Nun, er wird feststellen, daß „sein“ Unternehmen in keiner Weise sich von all den anderen unterscheidet, denn alle tun mehr oder weniger das gleiche. Und er wird sich fragen, was das Unternehmen denn für die eigenen Mitarbeiter tut, wo da das große Engagement bleibt. Und dann wird er eine Unzufriedenheit spüren! Diese wird stärker sein als wenn er sich nicht täglich die Selbstbeweihräucherung seiner obersten Chefs ansehen und anhören müßte. Wer also wirklich Mitarbeiterzufriedenheit haben will, versucht nicht „Sinn zu stiften“ sondern leistet ordentliche und anständige Arbeit. Dazu gehört auch eine Entlohnung, die Leistung und Erfolge honoriert und anerkennt

Advertisements

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s