Instandhaltung und Werkstatt – Blackbox oder weißer Fleck

Leistung in der Instandhaltung oder der Werkstatt? Selbstverständlich sei die Leistung gut dort, so wird schnell versichert, meistens und überwiegend zumindest. Aber die Leistung messen, das sei schwierig oder gar unmöglich. Auch eine Prämie bzw. Leistungsentlohnung scheide damit natürlich aus. Wirklich? Kann man keine Leistung messen? Daß es anders ist als in der Produktion und Montage, das ist unbestritten. Und auch schwieriger, besonders wenn man extreme Genauigkeit anstrebt. Aber unmöglich? Nein, ist es nicht! Nur der bei vielen Modellen gewählte Ansatz, die Reparatur oder deren Dauer zu messen und zu bewerten, das geht meist schief oder liefert unbefriedigende Ergebnisse, meist noch kombiniert mit erheblichem Aufwand. Letzterer ist dann ein weiterer Grund für die fehlende Akzeptanz. Auch hier will ich nicht alles ausplaudern, gerne hätte ich dann doch einen Auftrag…

Ich behaupte, die Leistung ist sogar relativ einfach zu messen, Voraussetzung ist ein Paradigmenwechsel der Definition der Leistung in der Instandhaltung bzw. der Werkstatt.

 

Advertisements

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s