Der Mensch steht im Mittelpunkt

DER Standardsatz in nahezu jeder Unternehmens-Charta. Schreibt sich einfach, liest sich gut, sagt wenig. In welchem Mittelpunkt? Im Mittelpunkt der Fürsorge? Oder im Mittelpunkt des Gewinns? Im Mittelpunkt der Verluste? Im Mittelpunkt des Erfolgs, der Krise, des Versagens oder der Weiterentwicklung? Und welcher Mensch ist gemeint? Der Konsument oder der Mitarbeiter? Der Mitarbeiter des Wettbewerbers? Der Mitarbeiter im Zulieferbetrieb? Oder auch der beim Zulieferer in Bangladesch oder in Zentral-China? Viel ehrlicher und vor allem besser wäre es, zb ein Entlohnungssystem zu gestalten, einzuführen oder zu überarbeiten, das dieser Devise nahekommt. Das hilft dem Unternehmen wirklich und auch den Mitarbeitern (im Unternehmen). Ein Entlohnungssystem, welches zb die persönliche Entwicklung und Qualifikation bewertet, honoriert und fördert. Das den engagierten Mitarbeiter vom Bremsklotz unterscheidet, den Bremsklotz die rote Karte zeigt in Form von Einkommensverlusten ohne dabei auf Einzelauswertungen und Einzelleistung setzen zu müssen.

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s