Der Umgang mit dem Betriebsrat in Projekten – Teil 4

Wann also ist der richtige Zeitpunkt, den Betriebsrat zu informieren?

Antwort: wenn alle Zweifel und Diskrepanzen beseitigt sind:

Das bedeutet: Information und Einbindung erfolgt dann, wenn im Management-Team und der Geschäftsleitung sowie im Projektteam Einigkeit über die Ziele, die Besonderheiten, die Kosten, die Auswirkungen, die Risiken, die Vorteile und den Zeitplan besteht. Besonders die Geschäftsleitung muß hier zu 100% hinter dem Projekt stehen und die Umsetzung dessen auch wünschen. Immer wieder ist zu sehen, daß die Geschäftsleitung sich in schwierigen Projekten bei aufkommenden Gegenwind „neutral“ oder unwissend gibt und hin und wieder gar einknickt.

Erst wenn diese Voraussetzungen geschaffen sind, kann es losgehen. Die Information sollte schriftlich geschehen und eine Einladung in die Projektgruppe an den Betriebsrat zeitnah erfolgen. Bei der Erstinformation zur Einladung sollte nur das Thema genannt werden, evtl. mit einigen erläuternden Sätzen. Die ausführliche Information sollte dann in der Projektgruppe erfolgen. Für die dann notwendige Projektarbeit gilt es, mit den bisherigen Projektmitgliedern und dem Betriebsrat eine erweiterte Projektgruppe zu bilden.

Dazu demnächst mehr

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitswirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s