Der Umgang mit dem Betriebsrat in Projekten – Teil 2

Also wollen wir uns einmal anschauen, wie man den Faktor X, den unbekannte Kostenfaktor „Betriebsrat“ etwas planbarer und vielleicht auch etwas kostengünstiger machen kann.

Vor der Mitbestimmung kommt die Mitsprache. Manchmal ist es auch anders herum. Immer wenn keine Mitsprache stattgefunden hat, erfolgt auch die Mitbestimmung. Allerdings dann meist nicht im Sinne des Arbeitgebers. Wer also Erfolg mit dem Betriebsrat haben will, muß ihn nicht nur mitbestimmen sondern vor allem mitreden lassen. Die Mitbestimmung ist nur der finale Kondensationspunkt der vorhergehenden Mitsprache. Soweit so gut, also liegt der Schlüssel in der Mitsprache. Ja, aber was bedeutet das? Manche sagen, vollständige Information von Anfang an. Das ist sicherlich richtig. Es darf aber nicht verwechselt werden mit einem Einbinden von Anfang an. Das mag manche zum Widerspruch anregen. Die eigentliche Frage ist dabei, wo denn eigentlich der Anfang ist. Ist dies schon bei den ersten Überlegungen zu einem Projekt? Hier den Betriebsrat schon einzubinden ist nichts anderes als Gutmenschentum bestenfalls oder bereits Politik. Politik, die darauf aus ist, schon bestimmte Richtungen vorzugeben und andere unmöglich zu machen. Aus Erfahrung ein meist völlig falscher Weg. Denn die Unternehmensführung (und dazu gehört der Betriebsrat nämlich nicht, auch wenn das manche anders sehen!) muß erstmal selbst genau wissen, was sie will und kann. Zuerst müssen die Für- und Widerdiskussionen intern geklärt werden. Die Unternehmensführung, die Projektleitung und alle Beteiligten müssen ohne Betriebsrat zunächst festlegen was sie wollen, wie sie es wollen und wann sie es wollen. Bedenken und andere Meinungen müssen ohne Betriebsrat diskutiert werden, anderenfalls gibt man diesem bereits alle Argumente, Bedenken und potentielle Verbündete mit auf den Weg.

Dazu demnächst mehr

Über wetterjoerg

Unternehmensberater und -Begleiter aus der Praxis für die Praxis
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s